Beta Alanin

Beta-Alanin Ratgeber: Wirkung, Einnahme und Erfahrung

bodystacks.de bodystacks.de

KURZINFO

Beta-Alanin ist eine Aminosäure, die die Carnosin-Speicher erhöhen kann und primär in höheren Wiederholungsbereichen (Kraftausdauer, anaerobe Performance) wirkt. Sie kann eine Übersäuerung der Muskulatur hinauszögern.

Du suchst nach einem Supplement, was wirklich funktioniert?

Dann bist Du jetzt an der richtigen Stelle.

Beta-Alanin ist neben Creatin eines der am häufigsten verwendeten Ergogene auf dem heutigen Markt.

Es wird wegen seiner positiven Wirkung auf die anaerobe Performance und auch zum Muskelaufbau verwendet und ist somit oft einer der Hauptbestandteile in Nahrungsergänzungsmitteln – auch in Pre-Workout-Boostern.

Doch ist β-Alanin wirklich sinnvoll vor dem Training?

Welche Vorteile sind wirklich wissenschaftlich nachgewiesen?

Wie solltest Du Beta Alanin dosieren und einnehmen, um alle Vorteile nutzen zu können?

Wann ist der optimale Einnahmezeitpunkt und wie maximierst Du die Aufnahme?

Was hat es mit den bekannten Nebenwirkungen wie Kribbeln auf sich?

Jetzt erfährst Du alles, was Du über Beta-Alanin wissen musst.

Zudem teile ich meine Erfahrungen mit Beta Alanin und gebe Dir meine Tipps, wie Du die Vorteile einer Beta Alanin Supplementation noch maximieren kannst.

So verbessert Beta Alanin Deinen Energiestoffwechsel

Hier erfährst Du, was Beta Alanin ist und wieso höhere Mengen dieser Substanz in Deinem Energiestoffwechsel von Vorteil sind.

Beta-Alanin ist eine Aminosäure, die auf natürliche Weise in der Leber produziert wird, aber Du kannst Beta-Alanin ebenso über den Verzehr von Fleisch und Geflügel aufnehmen.

Im Gegensatz zu den meisten Aminosäuren wird Beta-Alanin vom Körper nicht zur Synthese von Proteinen verwendet. [Trexler et al.]

Untersuchungen haben gezeigt, dass die Aminosäure der ausschlaggebende Faktor bei der Carnosin-Synthese ist.

Warum ist die Carnosin-Synthese wichtig für die körperliche Leistungsfähigkeit?

Carnosin wird in den Skelettmuskeln aus Histidin und Beta-Alanin synthetisiert.

Diese Verbindung wirkt als Muskelpuffer und ist ein wichtiger Faktor für die körperliche Leistungsfähigkeit.

Wenn Deine Muskeln beim Training nicht mehr genug Sauerstoff bekommen, kommt es zu einer Übersäuerung.

Das Dir wahrscheinlich bekannte Brennen in den Muskelgruppen, die Du gerade trainierst.

Da Carnosin als Muskelpuffer wirkt, hilft es, den pH-Wert der Muskeln auszugleichen, und senkt so den Säuregehalt bei intensivem Training.

Es hilft somit ähnlich wie Creatin, jedoch im höheren Wiederholungsbereich.

Je mehr Beta-Alanin Du also im Körper gespeichert hast – was zu einer höheren Carnosin-Synthese führt – desto geringer ist im Wesentlichen die Muskelerschöpfung im Training. [Hobson et al.]

Diese Lebensmittel enthalten Beta Alanin [wer auf Fleisch verzichtet ist im Nachteil]

Die besten Quellen für Beta-Alanin sind Fleisch, Fisch und Geflügel.

Da die Hauptquellen tierische Produkte sind, wird berichtet, dass Veganer und Vegetarier die Hälfte des Carnosinspiegels im Vergleich mit Fleischessern aufweisen.

Dies bedeutet nicht, dass Nichtfleischesser keine Muskeln aufbauen können, aber sie sind im Nachteil, es sei denn, sie ergänzen Beta-Alanin. [Harris et al.]

Beta Alanin: Diese Wirkungen sind wissenschaftlich nachgewiesen

Da Beta-Alanin dabei hilft, primäre „Leistungsbegrenzer“ zu reduzieren, ist es ein sehr gefragtes Nahrungsergänzungsmittel. Im Folgenden sind einige der Vorteile einer Supplementation mit Beta-Alanin aufgeführt.

Performance & Muskelaufbau verbessern

Beta Alanin Wirkung

In einer Studie mit 22 College-Wrestlern und 15 College-Football-Spielern untersuchten Forscher die Auswirkungen der Einnahme von 4 Gramm Beta-Alanin pro Tag, wenn die Übungen „300-Yard-Shuttles“ und ein „90-Grad-Hang“ absolviert wurden.

Die Ergebnisse zeigten, dass sich die Gruppe mit dem Beta-Alanin-Präparat stärker verbesserte als die Placebogruppe:

Verkürzung der Zeit um 1,1 Sekunden beim Shuttle Test (gegenüber 0,4 Sekunden Placebo) und eine bessere Ausdauer beim Hängen mit gebogenen Arm von 3 Sekunden (gegenüber 0,39 Sekunden Placebo). [Kern et al.]

In anderen Studie, in der die Auswirkungen einer chronischen Beta-Alanin-Supplementierung untersucht wurden, sollte die Ruderleistung getestet werden.

In der Studie supplementierten 18 belgische Elite-Ruderer über 7 Wochen mit 5 g Beta-Alanin pro Tag. Sie ließen die Teilnehmer mit einem Ergometer 2.000 Meter rudern.

Es wurde gezeigt, dass eine Beta-Alanin-Supplementation die Ruderzeit um 4,3 Sekunden im Vergleich mit dem Placebo verbessert. In der Studie wurde auch ein Anstieg des Carnosingehalts im Soleus (Schollenmuskel) um 45,3 % und des Gastrocnemius (Wadenmuskel) um 28,2 % verzeichnet. [Baguet et al.]

Forscher untersuchten außerdem die Auswirkungen einer Beta-Alanin-Supplementierung auf die Blutlaktat-Akkumulation während eines Lauftrainings.

17 körperlich aktive Männer, wurden vor und nach 28-tägiger Gabe von 6 g Beta-Alanin pro Tag oder Maltodextrin als Placebo getestet

Die Ergebnisse zeigten, dass die Beta-Alanin-Anwender eine höhere Herzfrequenz pro Minute (161,6 vs. 173,6), eine höhere maximale Herzfrequenz (83 vs. 88,6 %), eine höhere VO2 Max (69,1 vs. 75,6 %) und eine höhere Zunahme der Körpermasse (77,9 vs 78,3 kg) hatten.

In der Placebogruppe gab es hingegen keine Veränderungen. Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass eine Beta-Alanin-Supplementierung die Ausdauer verbessert, indem die Übersäuerung verzögert wird. [Jordan et al.]

Klingt ziemlich gut bis hierhin. Aber Du interessierst Dich für Gewichtstraining, Fitness und Übungen mit dem eigenen Körpergewicht?

Sehen wir was wir haben:

30 gesunde, krafttrainierte Probanden wurden gebeten, über einen Zeitraum von fünf Wochen entweder Placebo oder Beta-Alanin mit einer Dosis von 6,4 g pro Tag einzunehmen.

Sowohl Placebo als auch Beta-Alanin wurden 8-mal täglich als 800-mg-Dosen mit einem Unterschied von 1,5 Stunden zwischen jeder Einnahme eingenommen.

Die Teilnehmer wurden dann gebeten, sich einem Trainingsprogramm zu unterziehen, das aus drei Einheiten pro Woche bestand, in denen drei Beinübungen (Squats, Step Ups und Junping Lunges) als Zirkel ausgeführt wurden.

Nach fünf Wochen hatte die Beta-Alanin-Gruppe insgesamt bessere Trainingsleistungen.

Das 1-Wiederholungs-Maximum der Beta-Alanin-Gruppe stieg um 42,65 % und das der Placebogruppe lediglich 21,07 %.

Die maximale Durchschschnittsleistung von Beta-Alanin lag bei 20,17 %, während das Placebo bei 10,74 % lag.

Die Forscher kommen zu dem Schluss, dass eine fünfwöchige Beta-Alanin-Supplementierung mit 6,4 Gramm pro Tag ausreichte, um eine signifikante Steigerung der Leistungsfähigkeit und eine Erhöhung des 1-Wiederholungs-Maximum sowie Anzahl der ausgeführten Sätze zu erzielen. [Munoz et al.]

Beta Alanin Erfahrung

In einer anderen Krafttrainingsstudie nahmen 19 männliche koreanische Boxer teil.

Die eine Hälfte bekam5,4 Gramm Beta-Alanin und die anderen nur ein Placebo.

Supplementation und Training dauerten zehn Wochen.

Die Übungen, die zum Testen der Wirkung von Beta-Alanin verwendet wurden, waren Kreuzheben, Beinstrecken, Bankdrücken, sitzendes Wadenheben, Hyperextensions, Seitheben, Crunches am Kabelzug, Handgelenkcurls, Überzüge am Kabelturm, Kniebeugen und Schulterdrücken.

Also alles, was Du im Fitnessstudio auch so machst.

Die Beta-Alanin-Gruppe schnitt natürlich besser ab als die Placebogruppe.

Die Beta-Alanin-Gruppe hatte ein höhere Leistung beim Bankdrücken (87,88 gegenüber 82,80 kg), bei der Kniebeuge (167,55 gegenüber 157,60 kg), beim Beinstrecken (282,33 gegenüber 277,71 % rechts; 280,78 gegenüber 269,95 % links) und bei Hyperextensions (421,51 vs 399,11 %).

Die Beta-Alanin-Gruppe konnte auch mehr Sit-Ups pro Minute erreichen (52,11 gegenüber 50,90).

Ob McGregor anstelle von Irish-Whiskey bei seinem Bauchtraining wohl auch hin und wieder auf Beta-Alanin setzt?

Das Fazit der Forscher: Beta-Alanin erhöht die körperliche Leistungsfähigkeit des Ober- und Unterkörpers bei männlichen Elite-Boxsportlern signifikant. [Kwang-Jun et al.]

Eine Studie mit 16 körperlich aktiven Männern konnte einen Effekt von Beta-Alanin auf die aerobe Performance nachweisen.

Diejenigen, die 5 g Beta-Alanin einnahmen, konnten eine Distanz von 10 km schneller rennen.

Die Beta-Alanin-Gruppe zeigte auch niedrigere Blutlaktatwerte (6,95 gegenüber 10,8 mmol/l), was auf eine Verzögerung der Ermüdung hinweist. [Santana et al.]

Eine weitere Studie konnte bei einer Supplementation mit Beta-Alanin in Kombination mit 6 Wochen Krafttraining eine Leistungsverbesserung bei der Beinpresse (vorher 336 nachher 418 kg) und an der Brustpresse (vorher 112 nachher 123 kg) verzeichnen. [Ormsbee et al.]

Beta-Alanin und Krafttraining ist also ein wirkungsvolle Kombination für jeden, der schnell zunehmen möchte.

Das klingt ziemlich gut, wenn Du mich fragst.

Du spielst aber Fußball?

Bei Fußballspielern konnte eine 30-tägige Einnahme von Beta-Alanin mit 4,5 Gramm pro Tag eine Verbesserung des Trainingsvolumens und des subjektiven Ermüdungsgefühl erreichen.

Die Tests umfassten einen 60-Sekunden-Wingate-Anaerobic-Power-Test und einen 200-Meter-Shuttle-Run

Je länger die Probanden Beta-Alanin einnahmen, desto effektiver war die Beta-Alanin-Supplementierung. [Hoffman et al.]

Eine weitere Studie mit Fußballspielern, die 4,8 Gramm Beta Alanin pro Tag für sechs Wochen einnahmen, umfasste Übungen wie Kniebeugen, maximale Sprungkraft, Ausführen eines anaeroben Sprinttests und eines 60-Sekunden langen Counter Movement Jump (Sprungform zum Testen der Kraftfähigkeit der Sprungmuskulatur, bei der eine Ausholbewegung nach unten erlaubt ist).

Die Beta-Alanin-Gruppe zeigte insgesamt bessere Leistung als die Placebogruppe:

Sprungkraft (9,6 gegenüber 8,6 %), Squat-Sprung (6,1 gegenüber 5,9%), Counter Movement Jump (9,3 gegenüber 8,7 %), 60 s Counter Movement Jump (3,6 gegenüber 1,7%) und Sprintzeit (- 6,6 gegenüber – 4,0 %). [Rosas et al.]

Erhöhte Fettverbrennung möglich?

Es wurde auch gezeigt, dass Beta-Alanin den Fettabbau unterstützt, indem es die Körperzusammensetzung und das Verhältnis von Fett zu fettfreier Magermasse positiv beeinflusst.

Wissenschaftler wollten die Wirkung einer täglichen Supplementierung mit 6g Beta-Alanin bei männlichen Ausdauersportlern testen.

46 Freiwillige wurden entweder der Beta-Alanin- oder der Placebo-Gruppen zugeordnet.

Die Übungen zum Testen der Wirkung wurde mit einem Ergometer und einem Intervalltraining durchgeführt.

Die Supplementation dauerte 21 Tage und das Training dauerte insgesamt sechs Wochen.

Die Beta-Alanin-Gruppe schnitt bei maximalem Sauerstoffverbrauch (3,67 vs 3,66 min-1), Zeit bis zur Erschöpfung (1,386 vs 1,299,6 s) und insgesamt geleisteter Arbeit (131,3 vs 102 kJ) besser ab.

Die Beta-Alanin-Gruppe hatte auch eine bessere Verbesserung der fettfreien Magermasse im Vergleich mit dem Placebo.

Der Körperfettanteil in der Beta-Alanin-Gruppe betrug 5,6 % gegenüber 7,9 % bei der Placebogruppe.

Die magere Körpermasse für die Beta-Alanin-Gruppe betrug 68,4 kg gegenüber 65,8 kg. Die Fettmasse für die Beta-Alanin-Gruppe betrug 6,0 kg gegenüber 7,8 kg bei der Placebogruppe. [Smith et al.]

Du siehst, Beta Alanin kann die Fettverbrennung positiv beeinflussen.

Auch in Verbindung mit Creatin konnte eine Beta-Alanin-Supplementierung mit 3,2 g am Tag den Körperfettanteil bei Kraft- und Schnellkraftsportlern innerhalb eines Trainingszeitraum von 10 Wochen senken.

Die Übungen umfassten Power Cleans, Bankdrücken, Kniebeugen, Kreuzheben, Beinbeugen, Rudern im Sitzen, Kurzhantelshrugs und Beinstrecken.

Nach zehn Wochen zeigten Teilnehmer, die Creatin und 3,2 g Gramm Beta-Alanin pro Tag einnahmen, eine Verbesserung der prozentualen Körperfettzusammensetzung (-1,21 gegenüber 0,25) sowie der Magermasse (1,74 kg gegenüber -0,44 kg) gegenüber dem Placebo.

Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass eine Beta-Alanin- und Creatin-Supplementierung das Körperfett und die fettfreie Körpermasse in Verbindung mit Krafttraining positiv beeinflusst. [Hoffman et al.]

Du suchst nach weiteren Wegen um mehr Fett zu verbrennen?

Dann empfehle ich Dir Koffein zu supplementieren und diese 25 Abnehmtipps zu befolgen.

Antioxidantien und Anti-Aging: Wer will das nicht?

Während dies zwar kein bekannter Effekt ist, kann Carnosin Anti-Aging-Eigenschaften haben, indem es den Glutahionverlust reduziert.

Glutathion gehört zu den wichtigsten Antioxidantien im Körper.

Bei Elite-Kajak -und Kanufahrern konnte durch die 14-tägige Einnahme von 4 g Carnosin pro Tag während eines 2000-Meter-Laufs mit einem Kajak- oder Kanu-Ergometer der Glutathionverlust im Vergleich zum Placebo reduziert werden:

Glutathionverlust (21,84 gegenüber 27,25 mmol/ml nach dem Training; 50,55 gegenüber 62,24 mmol/ml nach 48 Stunden Pause).

Gesamtglutathion (1339 gegenüber 1000 mmol/ml nach dem Training; 1248 gegenüber 1130 mmol/ml). [Slowinska et al.]

In dieser Studie wurde gleich mit Carnosin supplementiert, was jedoch nicht so effizient ist wie eine direkte Supplementation mit Beta-Alanin. Trotzdem sprechen die Ergebnisse für sich.

Geistige Leistungsfähigkeit: Hol Dir jetzt einen weiteren Vorteil

Beta Alanin kann beim Fokussieren helfen, was zudem auch ein wichtiges Merkmal beim Training ist.

Die Forscher untersuchten die Auswirkungen der Einnahme von 6 g Beta-Alanin pro Tag – im Vergleich mit einem Placebo – bei 20 männlichen Soldaten einer Elite-Kampfeinheit.

Die Wissenschaftler testeten die Auswirkungen auf die Schussleistung und die Angriffsgeschwindigkeit.

Einnahme und Training dauerten vier Wochen

Diejenigen, die Beta-Alanin einnahmen, hatten eine bessere durchschnittliche Schussgenauigkeit (8,2 vs. 6,5 Treffer).

Die Zeit pro Schuss war ebenfalls für Beta-Alanin-Benutzer schneller (4 gegenüber 6 s), was auf schnellere Reaktionszeiten hinweist. [Hoffman et al.]

Du musst vielleicht nicht konzentriert sein, um mit dem Gewehr zu schießen, aber mehr Schnelligkeit und Konzentration hilft ebenfalls in diversen Sportarten und natürlich auch im Alltag.

Wechselwirkungen und Ergänzung mit anderen Supplementen für noch mehr Leistung

Beta-Alanin kann allein eingenommen werden, aber auch zusammen mit anderen Ergogenen. Sehen wir uns einige der gebräuchlichsten Nahrungsergänzungsmittel an und ob sie synergetische oder ergänzende Vorteile mit Beta-Alanin bieten oder nicht.

Creatin

Beta-Alanin ist ein Supplement, das in erster Linie die Muskelermüdung verzögern soll. Die Verzögerung der Muskelermüdung kann die Wiederholungsanzahl oder insgesamt das Volumen per Trainingseinheit erhöhen.

Creatin entfaltet seine positive Wirkung ebenfalls im Energiestoffwechsel.

Zusammen mit Beta-Alanin sollte es also einen ergänzenden Effekt geben.

Mal sehen:

In einer Studie wurden die Auswirkungen einer Supplementierung mit Creatin und Beta Alanin alleine und in Kombination untersucht.

Beta Alanin alleine konnte die Maximalkraft und die durchschnittliche Kraft erhöhen sowie die Ermüdung verzögern, aber eine Kombination aus 5 g Creatin und 1,6 g Beta-Alanin erhöhte diese Effekte noch mehr. [Okudan et al.]

Die gleichzeitige Einnahme von Beta-Alanin und Creatin verbessert nachweislich auch die Körperzusammensetzung, die Kraftleistung und die Muskelmasse von Elite-Hochleistungssportlern.

Die Teilnehmer hatten nach zehnwöchiger Einnahme (10,5 g Creatin und 3,2 g Beta-Alanin pro Tag) und Krafttraining eine Verbesserung der prozentualen Körperfettzusammensetzung (-1,21 vs 0,25) und der Magermasse (1,74 vs -0,44 kg) gegenüber dem Placebo. [Hoffman et al.]

Taurin

Taurin ist eine organische Säure und wird oft aus energetischen Gründen sowie zur Vorbeugung von Muskelkrämpfen eingenommen.

Taurin und Beta-Alanin teilen sich den gleichen SLC6a6-Transporter, sodass eine gemeinsame Einnahme zu Konkurrenz bei der Absorption führen kann.

Unter kontrollierten Laborbedingungen wurde gezeigt, dass die Einnahme von Beta-Alanin einen temporären Taurinmangel erzeugt. [Shetewy et al.]

In Studien am Menschen mit einer Beta-Alanin-Supplementierung von bis zu 6,4 Gramm pro Tag wurde jedoch kein Taurinmangel beobachtet.

Molkeprotein (Whey)

Im Rahmen der Pre-Workout-Formel wurde festgestellt, dass Beta-Alanin und Whey Protein positive Auswirkungen auf die Muskelmasse haben. Gegenüber dem Placebo konnte eine Formel, die Molkeprotein und Beta-Alanin enthielt, die Muskelmasse bei den Teilnehmern um 4,7 % verbessern.

Die Supplementation und das Training wurde über einen Zeitraum von sechs Wochen durchgeführt. [Ormsbee et al.]

BCAAs

Verzweigtkettige Aminosäuren oder einfach BCAAs bestehen aus Leucin, Valin und Isoleucin. BCAAs können ergänzt und in Lebensmitteln wie Eiern und Fleisch gefunden werden. Die Supplementierung mit BCAAs wurde hauptsächlich aufgrund des Muskelwachstums und der positiven Auswirkungen auf die Körperzusammensetzung empfohlen.

Eine sechswöchige Supplementation mit Beta-Alanin und BCAAs zeigte nach sechs Wochen Krafttraining einen Anstieg der Muskelmasse um 4,7 % gegenüber dem Placebo. [Ormsbee et al.]

Dies könnte zum Teil auf die muskelschützenden Vorteile von BCAAs zurückzuführen sein, die dabei helfen, Muskelschäden bei anstrengendem Training zu reduzieren. [Foure et al.]

Es bleibt jedoch zu sagen, dass eine Supplementierung mit EAAs im Allgemeinen deutlich von Vorteil ist.

Beta Alanin Nebenwirkungen – Das Kribbeln unter Deiner Haut

Im Gegensatz zu den meisten anderen leistungssteigernden Substanzen auf dem Markt ist die Nebenwirkung von Beta-Alanin einzigartig.

Während Du möglicherweise schon von anderen Nebenwirkung wie Übelkeit oder Blähungen bei zu viel Creatin oder Nervosität von zu viel Koffein gehört hast, ist Beta-Alanin für seine „kirbbelnde“ Nebenwirkung bekannt.

Dieser Zustand wird als Parästhesie bezeichnet, ein harmloses, aber manchmal unangenehmes Kribbeln der Haut, das normalerweise das Gesicht betrifft, aber auch im Oberkörper und an den Extremitäten zu spüren ist.

Wie bei anderen Nahrungsergänzungsmitteln kann diese Nebenwirkung bei akuter Einnahme hoher Dosierungen auftreten.

Einige Forscher schlagen deshalb vor, kleinere Dosen von 800 mg im Abstand von drei Stunden oder 1 g Dosen alle zwei Stunden zu nehmen, bis insgesamt 5 Gramm pro Tag erreicht sind. [Baguet et al.] [Harris et al.]

Einnahme & Dosierung: Wie viel denn jetzt?

Basierend auf den aufgeführten Studien zur Beta-Alanin-Supplementierung scheint die tägliche Standarddosis zwischen 2 und 5 Gramm zu liegen.

Da es genau wie bei Creatin erst durch die Erhöhung der Speicher zu einer leistungssteigernden Wirkung kommt, ist der Zeitpunkt der Einnahme (vor oder nach dem Training) relativ egal.

Wichtig ist, seine Speicher maximal aufzuladen.

So wird in Studien eine mindestens zweiwöchige Beta-Alanin-Ladephase mit 4 bis 6 Gramm pro Tag vorgeschlagen, um den Carnosinspiegel der Muskeln auf 30% zu erhöhen, wobei ein größerer Anstieg nach vierwöchiger Ladephase zu verzeichnen ist. Es wird außerdem empfohlen, Beta-Alanin zu den Mahlzeiten einzunehmen. [Trexler et al.]

  • Für die körperliche Leistungsfähigkeit (Geschwindigkeit, Kraft und Ausdauer) scheint sich die Beta-Alanin-Dosierung über einen Zeitraum von mindestens 28 Tagen um 4 bis 6 Gramm pro Tag zu drehen.
  • Für die Vorteile auf die fettfreie Magermasse reicht die Dosis von 3,2 g bis 6 g pro Tag für mindestens 21 Tage in Kombination mit mindestens 6 Wochen Training
  • Als Antioxidationsmittel kann die Einnahme von 6 g Beta-Alanin pro Tag den Carnosinspiegel im Skelettmuskel um bis zu 80% erhöhen. [Culbertson et al.]
  • Für Fokus und Reaktionszeit können 6 g pro Tag effektiv zu sein

Mit 6 Gramm pro Tag bist Du also in allen Wirkungsbereichen auf der sicheren Seite.

Wie bereits unter Nebenwirkungen erwähnt, macht es Sinn, die Dosierung auf mehrere kleine Einzeldosierungen über den Tag zu verteilen, um zu starkes Kribbeln unter der Haut zu vermeiden.

Meine Erfahrung mit Beta Alanin: Mit Creatin als Stack unschlagbar

Ich habe sowohl Creatin als auch Beta-Alanin alleine und in Kombination eingenommen und ich kann Dir nur sagen, Du spürst bereits nach ein paar Wochen eine enorme Erhöhung Deiner Leistungsfähigkeit.

Der Trick bei diesen Supplementen ist eine anständige Ladephase zu machen und nicht zu hohe Einzeldosierungen zu verwenden, da es sonst verstärkt zu den angesprochenen Nebenwirkung kommt.

Der Creatin-Beta-Alanin-Stack eignet sich aber nicht nur für das Gewichtstraining, sondern auch in vielen anderen Lebensbereichen.

Selbst wenn Du kein Sportler bist, profitierst Du.

Meine Empfehlung: Auf jeden Fall ausprobieren!

Fazit

Beta-Alanin ist ein Supplement, dessen positive Wirkung in Studien mehrfach nachgewiesen ist.

Durch die Erhöhung der Carnosin-Speicher kommt es zu einer Erhöhung der Kraftleistung, der Kraftausdauer und zu einer verbesserten Körperkomposition (mehr Muskelaufbau weniger Körperfett).

Beta-Alanin lässt sich sehr gut mit Creatin kombinieren.

Während Beta-Alanin durch die Erhöhung der Carnosin-Speicher primär in höheren Wiederholungsbereichen (Kraftausdauer, anaerobe Performance) wirkt, kann eine Supplementation mit Creatin durch die Erhöhung des Kreatinphosphatgehalt in der Muskulatur zu verbesserten Leistungen bei intensiven Kurzzeitbelastungen führen.

In Kombination ergänzen sich diese beiden Supplemente also untereinander und führen insgesamt dazu, dass Deine Muskulatur beim Training ökonomischer arbeiten kann und eine Übersäuerung hinausgezögert wird.

Hast Du Beta-Alanin bereits ausprobiert?

Falls ja, dann berichte von Deinen Erfahrungen in den Kommentaren.

Menü