Snake Diet

Snake Diet: Hardcore Fasten für extreme Resultate

bodystacks.de bodystacks.de

KURZINFO

Die Snake Diet ist eine Intervallfasten-Methode von Cole Robinson, bei der der Fastenzeitraum über Tage und sogar bis zu Wochen ausgedehnt wird. Dabei wird eine Elektrolytmischung getrunken, die Dir das Fasten erleichtert – der sogenannte “Snake Juice”. Populär wurde die Snake Diet in den USA.

Wenn Du über Intervallfasten Bescheid weißt, dann weißt Du bereits, dass diese Methode eine wirkliche Option ist, Dein Gewicht in kurzer Zeit mit dem geringst möglichen Aufwand zu reduzieren.

Das Problem mit Intervallfasten heutzutage?

Fasten hat es lange in den Mainstream geschafft.

Deshalb gibt es unzählige Empfehlungen und Fehlinterpretationen.

Du denkst, Du kannst nach jedem “16:8er” einen Cheatday haben?

Über Cheatdays denkst Du besser noch mal nach.

Wenn Du Intervallfasten betreibst und nicht abnimmst, dann machst Du zwei Sachen falsch:

1. Du fastet nicht lange genug.

2. Du isst immer noch zu viel.

Die Snake Diet stellt sicher, dass Du diese zwei Punkte automatisch befolgst.

Umso mehr Übergewicht Du hast, umso länger wird gefastet.

Aber dabei gibt es keinen Kaffee, Tee, MCT-Öl oder irgendwelche Abnehmshakes.

Am besten gibt es noch nicht mal Wasser.

Aber was gibt es dann?

Snake Juice.

Eine Elektrolytmischung, die Dir das Fasten erleichtert.

Das Rezept dafür, sowie alle wichtigen Infos zur Snake Diet, findest Du in diesem Artikel.

Lass uns starten!

DISCLAIMER

Die bereitgestellten Informationen dienen ausschließlich dem Informationszweck und beabsichtigen lediglich Personen anzusprechen, die die Informationen verstehen und in der Lage sind ihren eigenen Gesundheitszustand bewusst bewerten zu können. Stelle deshalb sicher, dass Du vorher einen Arzt konsultierst mit dem Du Dein Vorgehen besprechst und mit dem Du Fragen zum Thema Gesundheit und Gewichtsreduktion klärst. Die Snake Diet ist nicht für Personen unter 18 Jahren geeignet, da Körperwachstum und Gehirnentwicklung noch nicht zu 100% abgeschlossen sind. Auch wenn du skinny fat bist, ließ besser diesen Artikel.

So startest Du die Snake Diet

Die Snake Diet ist sehr einfach und leicht zu befolgen.

Vielleicht ist das der Grund, warum sie Resultate am Fließband produziert.

Genau wie diese Tipps zum Abnehmen.

Du willst die Snake Diet vielleicht mal ausprobieren?

Hier ist wie es geht:

Mache Fotos von Dir!

Wenn Du es mit dem Abnehmen wirklich ernst meinst, dann brauchst Du Vorher-Nachher-Fotos.

Das bringt Dir Motivation und Du kannst später auf Deinen Erfolg zurückblicken.

Das beste daran?

Du hast konkrete Ergebnisse.

Fotos machst Du immer zum selben Zeitpunkt, in den selben Posen und in den selben Lichtverhältnissen.

Selfies sind nicht wirklich optimal.

Am besten lässt Du eine andere Person Bilder von Dir machen – von vorne, von hinten und von der Seite.

Beim Foto von der Seite solltest Du außerdem Deine Arme nach vorne halten, um mehr von Deinem Körper sehen zu können.

Wenn Du zusätzlich noch bestimmte Posen für Deine Bilder einnimmst wie z.B. die Doppel-Bizeps-Pose, dann solltest Du außerdem dokumentieren, ob Du diese Posen mit Pump oder ohne gemacht hast.

Hör auf zu essen und faste!

Oder in den Worten von Robinson:

“Stop eating, FATTY!”

Die Mahlzeitenfrequenz ist bei der Snake Diet so niedrig wie möglich zu halten und zwar nicht nur für den Gewichtsverlust, sondern auch für einen optimalen Gesundheitszustand.

Die Snake Diet basiert auf einem Fasten fokussierten Lifestyle.

Hier wird nicht nur für 16 Stunden wie bei Leangains oder 20 Stunden wie bei der Warrior-Diät gefastet.

Hier gibt es “48er”, “72er”, “96er” und mehr.

Umso mehr Übergewicht Du hast, umso länger sollst Du fasten.

Bei starkem Übergewicht kann hier auch 30 Tage gefastet werden.

Wie das geht, erfährst Du jetzt!

Trockenes Fasten (“Dry Fast”):

Es gibt nichts zu trinken und nichts zu essen – einfache Sache.

Es gibt 2 Typen des trockenen Fastens:

  • Hartes trockenes Fasten (“Hard Dry Fast”):

Stell Dir vor Du bist in der Wüste und Du hast nichts.

Es gibt nichts zu essen, es gibt nichts zu trinken und es gibt auch sonst keinen Wasserkontakt.

Eine Oase ist also nicht in Sicht.

Mit anderen Worten:

Nicht duschen, nicht Hände waschen oder Zähne putzen.

Umso weniger Wasserkontakt Du hast, umso größer ist der Effekt auf die Autophagie (Zellverjüngung und Heilungsprozess).

  • Weiches trockenes Fasten (“Soft Dry Fast”):

Bei einem “Soft Dry Fast” kannst Du Wasserkontakt haben.

Optimal willst Du trotzdem noch so wenig Wasserkontakt wie möglich haben.

Nur wenn nötig, solltest Du Kontakt haben:

Wenn Du auf ein Date willst, dann putz Dir die Zähne. Und wenn Du duschen willst, dann mach es so schnell wie möglich.

Wasser trinken solltest Du auch nur so wenig wie möglich.

Urin Fasten

Ich habe Dir ja gesagt, es wird hardcore.

Deinen eigenen Urin zu trinken, bricht den Fast nicht.

Urin ist voller Nährstoffe und würde Dich im Ernstfall länger überleben lassen.

Das beste daran? Es ist umsonst – genau wie fasten.

Nicht Dein Fall?

Kann ich verstehen.

Lies weiter für die Methode, die Dir wahrscheinlich besser gefällt und wodurch die Snake Diet so bekannt geworden ist.

Fasten mit Snake Juice

Snake Juice ist Wasser mit Elektrolyten.

Es macht das Fasten leichter.

Würdest Du reines Wasser trinken, dann würdest Du zu viele Nährstoffe über den Urin verlieren und Dich schlecht fühlen, weshalb Cole Robinson Wasserfasten (“Water Fast”) nicht empfiehlt.

Snake Juice ist also Dein Wasser.

Du kannst davon so viel trinken wie Du willst, solange Du dadurch nicht ständig Wasser lassen musst.

Mit anderen Worten:

Trinke Deinen Snake Juice nicht aus Langweile oder alles aufeinmal.

Snake Juice Rezept

Hier ist das original Snake-Juice-Rezept für 2 Liter Wasser:

OPTIONAL:

Einen halben Teelöffel Magnesium Sulfat.

Etwas anderes ist NICHT erlaubt.

Kein Koffein, keine Kaugummis, keine Shakes.

Du hast nur die Möglichkeit entweder gar nichts zu essen und zu trinken, Deinen Urin zu trinken oder den Snake Juice.

Cole Robinson bietet das Snake-Juice-Elektrolytepulver auch als Fertigprodukt an, es ist jedoch in Deutschland noch nicht erhältlich.

Die Sachen einzeln zu kaufen*, ist aber eh deutlich günstiger.

Das einzige Produkt zur Snake Diet, welches in Deutschland erhältlich ist, ist diese Snake Juice Wasserflasche*.

Dauer des Fastens

Wie lange Du Fasten solltest, hängt zum einem von Deinem Körperfettanteil ab und welche der beschriebenen Fastenmethoden Du befolgst oder miteinander kombinierst.

Offensichtlich kannst Du es nur wenige Tage ohne Flüssigkeit aushalten und die meisten brauchen auch sonst ihren Wasserkontakt.

Weiches oder gar hartes, trockenes Fasten ist also nicht lange möglich.

Und Urin zu sammeln und zu trinken ist nicht jedermanns Sache.

Mit Snake Juice ist das Fasten aber kein Problem.

Hier bekommst Du schließlich Flüssigkeit und die Elektrolyte.

Mit dieser Metode kannst Du, wenn Du extrem starkes Übergewicht hast, angeblich bis zu 30 Tage ohne Probleme fasten.

Dabei könntest Du hin und wieder weiches oder hartes trockenes Fasten einbauen.

Natürlich musst Du vorher erst mit kleineren Fastenperioden üben und solltest Deinen “Fast” unbedingt unterbrechen, wenn es Dir nicht mehr gut dabei geht.

Als Fortgeschrittener – die von der Fasten-Community als „Experienced Snakers“ bezeichnet werden, kannst Du Dich dann auch an längere Fastenphasen heranwagen.

Wenn Du noch nie mit Fasten zur Gewichtsreduktion gearbeitet hast, dann solltest Du auch zuerst eine der verschiedenen anderen Intervallfastenmethoden ausprobieren.

Du könntest z.B. eine Woche lang mit 20:4 starten und danach Deinen ersten “48-Stunden-Fast” mit Snake Juice machen.

Dann kannst Du Deinen ersten 24 Stunden Dry Fast probieren.

Mit der Zeit erhöhst Du die Dauer des Fastenzeitraum und wirst immer besser.

Messung der Ketonkörper

Beim Fasten kommst Du in die sogenannte Ketose – einen Stoffwechselzustand, bei dem Dein Körper Ketonkörper anstatt Glukose als Energiequelle nutzt.

Dabei verlierst Du nicht nur stark an Gewicht, sondern Du kommst auch in einen klaren und fokussierten Zustand.

Um zu überprüfen, ob Du Dich in der Ketose befindest, kannst Du diese speziellen Ketose-Teststreifen* verwenden.

Gestaltung des Refeeds

Refeeds sind bei der Snake Diet auch etwas anders zu gestalten, als ein normaler Refeed.

Es macht hier keinen Sinn mit Junk Food oder Süßigkeiten zu arbeiten.

Wähle also natürliche Lebensmittel für Deinen Refeed.

Obst, Gemüse, Reis, Kartoffeln und Proteinquellen wie Eier, Fisch, rotes Fleisch und Geflügel.

Umso mehr Körpergewicht Du hast, umso weniger Kohlenhydrate sollten außerdem konsumiert werden.

Umso definierter Du wirst, umso mehr Kohlenhydrate kannst Du konsumieren – besonders wenn Du Sportler bist und trainierst.

Schließlich braucht Dein Körper Glykogen (die Speicherform der Kohlenhydrate) für die Workouts.

Ohne Kohlenhydrate kein Pump und keine Kraft beim Training.

Ansonsten solltest Du bei einem Refeed auf Deinen eigenen Körper hören und die Sache eher simpel gestalten.

Wähle zwei bis drei Lebensmittel, die Dir schmecken und die Du gut verträgst.

Am besten wählst Du immer die selben Lebensmittel für einen bestimmten Zeitraum (mindestens eine Woche), um genau zu sehen, wie Dein Körper reagiert.

Du gehst also systematisch vor.

Wenn Du immer alles unterschiedlich machst, dann hast Du niemals Referenzwerte.

Variation ist hier also erst einmal fehl am Platz.

Oder wie Robinson sagt:

„The trend is your friend.“

Umso kleiner Du den Zeitraum Deines Refeed gestaltest desto besser.

Am besten ist es die Mahlzeit innerhalb von einer Stunde zu essen um dann so schnell wie möglich weiter fasten zu können.

Die 3 häufigsten Fragen

Kann ich den Snake Juice auch an Refeed Tagen trinken?

Du brauchst Natrium und Kalium, um Dich gut zu fühlen, deshalb trinkt man den Snake Juice beim Fasten.

Ob Du Snake Juice an Refeed Tagen verwendest, hängt natürlich von Deinem Refeed ab.

Lebensmittel enthalten bereits Kalium und wer sein essen salzt, der hat natürlich auch genug Natrium.

Wenn der Refeed nur sehr klein ausfällt (was er sollte, umso mehr Übergewicht Du hast!), dann kannst Du Snake Juice auch an diesen Tagen verwenden.

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Deine Mahlzeit zu wenig Natrium und Kalium enthält.

Bei einem großen Refeed ist Snake Juice nicht nötig.

Zusätzliches Kalium ist nicht nötig und in den meisten Lebensmitteln bereits ausreichend enthalten.

Natrium hast Du auch genug, wenn Du Dein Essen salzt.

Achte außerdem darauf, wie Du Dich fühlst.

Wie kann ich einen trockenen “Fast” am besten brechen?

Einen langen trockenen Fast brichst Du am besten mit Backnatron und Wasser.

Das Backnatron soll die Nierenfunktion unterstützen.

Du kannst einen Dry Fast auch mit Snake Juice und Obst brechen.

Wie kann ich Verstopfungen beim Fasten beseitigen?

Du fühlst Dich beim Fasten verstopft?

Dann nichts essen und Snake Juice trinken, bis der Stuhlgang einsetzt.

Beim Refeed kannst Du außerdem mehr auf Gemüse und Obst setzen (4:1 Ratio).

Fazit

Die Snake Diet sorgt für immer mehr Gesprächsstoff.

Ob sich dieser Fastentrend in Deutschland genauso durchsetzten wird wie in den USA bleibt abzuwarten.

Potential ist da, denn wenn der Snake Juice das Fasten wirklich so viel leichter macht, dann kann man natürlich besser und schneller abnehmen.

Diese Methode erscheint zwar etwas radikal, aber sie funktioniert.

Wahrscheinlich weil sie einfach simpel zu befolgen ist.

Du fastest so lange wie möglich, Du isst nur so viel wie nötig in einem möglichst kleinem Zeitraum und Du fastest weiter.

Du solltest aber äußerste Vorsicht walten lassen. Deine Gesundheit ist wichtiger als Abnehmen. Zudem gibt es sanftere Methoden das Körpergewicht zu reduzieren.

Wenn du nicht bereits sehr erfahren im Fasten bist, ist die Snake Diet nicht die Methode mit der Du starten solltest. Probiere Dich z.B. lieber im Intervallfasten.

Menü