creatin-wasser-kreatinin (2)

Zerfällt Creatin in Wasser zu Kreatinin? [Mythos entlarvt]

bodystacks.de bodystacks.de

Dass Creatin in Wasser zu Kreatinin zerfällt, ist ein Mythos.

Hier erfährst Du warum.

Stellst Du Dir die Frage, wie man Creatin am besten zu sich nehmen sollte?

Das haben wir alle.

Die Creatin Einnahme mit Wasser ist hierbei die wohl am häufigsten praktizierte Variante.

Dennoch halten sich hartnäckig Gerüchte, dass Creatin in Wasser zu Kreatinin zerfällt und somit nicht für den Körper zur Verfügung steht.

Hier ist eine Studie, die auf den grundlegenden Arbeiten der letzten Jahrzehnte aufbaut und nochmals die Halbwertzeit von Creatin in Wasser demonstriert.

Creatin wurde zuerst 1-3 Stunden mit einem Magnetrührer im Wasser aufgelöst, danach wurde es in Inkubatoren bei verschiedenen Temperaturen und einem pH-Wert von 4-5 verwahrt und getestet.

Zusammenfassend ergibt das Experiment, dass Creatin bei einem niedrigem pH-Wert und je nach Temperatur und Wasseraktivität (aw) schneller oder langsamer zerfällt.

Je niedriger die Wasseraktivität und die Temperatur, umso langsamer gestaltet sich der Zerfall.

Im günstigsten Fall liegt die Halbwertszeit bei einer aw von 0,31 und einer Temperatur von 4°C bei 2529 Tagen. Im ungünstigsten Fall bei einer aw von 0,98 und einer Temperatur von 35°C bei 12 Tagen.

Ein entscheidender Faktor bei der Stabilität von Creatin ist der pH-Wert, da Creatin schneller in sauren Lösungen zerfällt, aber bei einem neutralen oder basischen pH-Wert sehr stabil ist.

In Deutschland muss das Leitungswasser einen pH-Wert zwischen 6,5 und 9,5 aufweisen, also knapp im sauren Bereich bis neutral / basisch sein.

Creatin Bankdrücken Kraftsteigerung

Durch die Trinkwasserverordnung ist man in Deutschland also vor dem sauren Bereich grundlegend geschützt. Auch bei sauren Umgebungen zerfällt Creatin allerdings erst nach einigen Tagen.

Grundlegend ist auch zu beachten, dass Creatin im praktischen Gebrauch nicht in auflösbarer Form vorliegt. Uzzan et. al. hat Creatin mit einigem Aufwand durch Magnetrührer nach mehreren Stunden erst aufgelöst – also die kristalline Form von Creatin durchbrochen und es mit Wasser vermischt.

Fazit

Aufgelöst in Wasser zerfällt Creatin nur sehr langsam – wir reden hier von Tagen! – zu Kreatinin.

Darüber hinaus löst sich Creatin-Monohydrat, wie man es im Handel bekommt, aber gar nicht direkt in Wasser auf.

Denn das im Handel erhältliche Creatin liegt in kristalliner Form vor.

So lange man am selben Tag, oder am Vortag, das Creatin mit Wasser gemischt hat, wird dem Körper auch im schlechtesten Fall immer noch 100% zum Zeitpunkt der Einnahme zur Verfügung stehen.

Die besten Creatin-Produkte: Unsere Vergleichssieger Juni 2020
Sieger Gesamt [Note 1,5]
Preis / Leistung [Note 1,9]
Kapseln / Tabletten [Note 2,4]
Affiliate Links

Was ist mit Dir?

Wie nimmst Du Creatin ein?

Hinterlasse einen Comment!

Menü